Die richtige Ernährung für den Muskelaufbau

Muskelmasse aufbauen ist der ideale Weg zum Fett abbauen. Jeder Kraftsportler muss sich auch automatisch um seine Ernährung kümmern. Denn durch Training alleine wachsen die Muskeln nicht. Man muss gelegentliche Pausen einlegen, man muss genügend trinken und schlafen und aber auch sich perfekt ernähren. Wenn all diese Regeln eingehalten werden, dann werden auch die Muskeln wachsen.

Wenn man in einem Studio trainiert, hat man einen Trainer an seiner Seite, der auch nur zu gerne einen Ernährungsplan aufstellt. Wenn man aber zu Hause trainiert, muss man sich selbst um die richtige Ernährung kümmern, damit die Muskeln wachsen können. Also gilt es als erstes, sich einen entsprechenden Ernährungsplan aufzustellen. Dies kann man eigenständig tun, einen Ernährungsberater aufsuchen oder auch den eigenen Arzt fragen. Wichtig ist nur, dass man dies auch tut, denn die Energie die der Körper braucht, kommt nun einmal aus der Nahrung. Und bei dem Krafttraining braucht es die richtige Ernährung für den Muskelaufbau. Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Fett und Vitamine sind ein Muss, wenn es um die gesunde Ernährung neben dem Sport geht.

Richtige Ernährung für den MuskelaufbauBei einer normalen Diät ist die Ernährung schon wichtig, bei dem Kraftsport aber gleich doppelt so wichtig, da ja der Muskelaufbau trainiert werden soll. Die richtige Ernährung für den Muskelaufbau sollte auf jeden Fall Geflügel, Fisch, Hülsenfrüchte, Soja- und auch Milchprodukte beinhalten. Gerade Milchprodukte enthalten viel Kalzium, was nicht nur für die Muskeln von Wichtigkeit ist, sondern auch für die Knochen. Kalzium ist dafür bekannt, dass es Osteoporose im Alter vorbeugen kann, wenn man es regelmäßig zu sich nimmt.

Wer sich dem Krafttraining widmet und sich Gedanken um die richtige Ernährung für den Muskelaufbau macht, der muss wissen, dass mit jedem Kilogramm Muskulatur auch der Energieverbrauch des Körpers wächst. Denn Muskeln verbrauchen Kalorien, sogar dann wenn man nicht trainiert. Nun darf man natürlich nicht einfach Kalorien ohne Ende verspeisen, sondern man muss auf die richtige Ernährung achten und auch um die ausreichende Versorgung durch Flüssigkeit. Man sollte generell bei Kraftsport mindestens 3 Liter trinken, am besten Wasser, Tees oder Fruchtschorlen. Von einem Arzt oder Ernährungsberater kann man sich ausrechnen lassen, wie viele Kalorien am Tage man braucht, wenn man sich dem Kraftsport widmet. Dies kann sich immer wieder verändern, daher muss man sein Gewicht, die Muskeln und die Ernährung immer im Auge behalten und dies auch am besten notieren.

Wie man sieht, ist es nicht gerade leicht, einfach für sich selbst einen Ernährungsplan aufzustellen. Hilfe sollte man auf jeden Fall in Anspruch nehmen, denn es wäre ja schade, wenn man nicht die richtige Ernährung für den Muskelaufbau wählt und deshalb viel zu wenige Muskeln aufbauen würde. Der Ernährungsberater kostet natürlich etwas mehr Geld, als wenn man einfach zu seinem Arzt geht.

Allerdings kann auch dieser als Privatpatient recht kostspielig werden. Von daher lohnt es sich zu überlegen, wo man denn nun am besten aufgehoben fühlt und wo man sich auch verspricht, die passenden Informationen zu erhalten. Man kann auch nicht einfach den Ernährungsplan eines anderen Sportlers für sich nutzen, denn jeder Mensch hat einen anderen Verbrauch. Somit würde man sich also nicht unbedingt korrekt ernähren, was aber ein Muss ist!!

Einen idealen, kostengünstigen Ratgeber finden Sie mit dem FettVerbrennungsofen, den ich hier für Sie getestet habe: FVO FettVerbrennungsofen im Test

FettVerbrennungsOfen – Mein Test des Programms zum Fett verbrennnen

So habe ich den FettVerbrennungsOfen entdeckt:

Wer sagt, dass es im Internet nichts Kostenloses gibt, der hat nicht richtig recherchiert. Denn man kann immer etwas geschenkt bekommen, wie z.B. auf der Webseite von Robert Paulus, eine Webseite die sich damit beschäftigt, warum so viele Menschen kein Gewicht verlieren. Man treibt vielleicht Sport, isst anders und denoch purzeln die Pfunde nicht. Aber man kann sich trösten, denn auf dieser Webseite wird man erfahren, warum das so ist und bekommt natürlich auch hilfreiche Tipps, um das Problem endlich anzugehen. Nun fragt man sich natürlich, ob das dort angepriesene Gratis-Ebook auch hält, was es verspricht. Ich habe es mir geholt und kann es deshalb auch bewerten. In erster Linie habe ich zugegriffen, weil das Ebook kostenlos war und wenn etwas umsonst ist, kann ich erst einmal nicht wiederstehen.

Natürlich bin ich skeptisch an die Sache herangegangen, immerhin trage ich meine Pfunde mit mir rum, obwohl ich schon vieles versucht habe. Warum sollte mir ein kostenloses Buch weiterhelfen können? Die Antwort ist ganz einfach: Weil ich mit Hilfe der Webseite, des Ebooks und des kostenlosen Newsletters viele Fitnesstipps erhalte, die sich leicht umsetzen lassen. Geheimnisse werden gelüftet, die ich hier natürlich auch nicht preisgeben darf, sonst würde sich ja niemand mehr für das kostenlose Ebook interessieren. Das Buch heißt übrigens „7 Geheimnisse der dauerhaften Fettverbrennung und Fitness. Und genau das erwartet den Leser auch. Es ist wirklich überraschend, wie leicht die Fettverbrennung ist, wenn man diese Geheimnisse kennt.

Das Gratis-Buch hat seinen Zweck bei mir erfüllt und Lust auf mehr gemacht. Daher habe ich mich entschlossen, den FettVerbrennungsOfen auszuprobieren, insbesondere weil man den Ratgeber bis zu 60 Tage testen und zurück geben kann, wenn er einem nicht gefällt.

Als Leser kommt man recht schnell hinter die Wahrheit, obwohl das FettVerbrennungsOfen Buch 156 Seiten umfasst. Es ist also der absolute Hammer für Frauen und Männer, auch wenn man nicht so gerne liest. Man hat das Buch schnell gelesen und kann endlich mit der Fettverbrennung beginnen. Vor allem aber kann man ganz einfach seinen eigenen Körperfettanteil leicht errechnen und wird in Erfahrung bringen wie viel Fett man tatsächlich abbauen kann. Für diese Angaben müssen andere Leute  schon einen Arzt oder Ernährungsberater aufsuchen, dass braucht man nun nicht mehr, wenn man nur die Webseite vom FettVerbrennungsOfen aufsucht. Leichter kann man doch nun wirklich nicht seinen Pfunden den Kampf ansagen.

FettVerbrennungsOfenFettVerbrennungsOfen (FVO) – Inhalt des Pakets:

  • Das Handbuch mit der Schritt für Schritt FVO Anleitung.
  • FVO Köperfett-Analyse
  • FVO Stoffwechsel-Analyse-Tool
  • Sämtliche Updates für 1 Jahr
  • 12 Monate E-Mail Coching gratis
  • Erfolgstagebuch

Dies ist der Inhalt des FettVerbrennungsOfen DeLuxe Pakets für 29,97 Euro, welches preisgleich zur Standard-Variante angeboten wird, zumindest für begrenzte Zeit.

Selbstverständlich braucht man nicht meinen, dass man mit diesem Ebook die alleinige Lösung in der Hand hält. Denn wenn man nur die Geheimnisse liest, wird sich natürlich gar nichts ändern, man muss schon den Pfunden den Kampf ansagen, aber eben auf die richtige Art und Weise, die man in diesem Buch findet. Wenn man nicht bereit ist, etwas für seinen Körper zu tun, braucht man sich dieses Ebook erst gar nicht besorgen. Denn der eigene Wille muss vorhanden sein!

Um was geht es im FettVerbrennungsOfen?

Der FVO ist ein ganzheitliches System mit zwei Komponenten: Zum einen werden ungesunde Nahrungsmittel entlarvt und mittels der Vorschläge aus dem Buch durch gesunde ersetzt. Um das Fett abbauen so richtig anzukurbeln, werden spezielle Fitness-Übungen empfohlen, die 2-3 mal die Woche durchzuführen sind und nur an die 15 Minuten dauern. Das macht das Programm für jedermann leicht umsetzbar und ist einfach in den Alltag zu integrieren.

Der FVO wurde übrigens von Sat1 getestet und geht als Testsieger hervor:

Meine Meinung zu dem FettVerbrennungsOfen Ebook:

Wenn ich nicht begeistert wäre, würde ich mir wohl nicht die Mühe machen, hier so eine lange Produktbewertung abzugeben. Erst habe ich das Buch ja einfach geholt, weil dort ein kostenloses Angebot war. Nun aber bin ich überzeugt und habe schon sehr viel Fett verbrennen können und bin meinem Traumkörper schon sehr nahe gekommen. Das ist gerade bei mir sehr schwer, habe ich doch schon Jahrzehnte Übergewicht und bin mit vielen Trend-Diäten gescheitert. Das hat sich schon gravierend gebessert und das ist auch der Beweis für mich, dass die Geheimnisse jeden Menschen etwas bringen werden.

Somit vergebe ich auch trotz meiner anfänglichen Skepsis ganze 5 Sterne. Wer sich diese Geheimnisse aus dem Ebook nicht besorgt, ist selbst Schuld und kann seine Figur auch nicht verändern. Das Buch umschreibt alles ganz genau, es bleiben keine Fragen mehr offen und das ist das Beste was mir passieren konnte!

Schon die Webseite selbst hat mich auf Anhieb überzeugt, denn dort wird darauf eingegangen, dass eine Diät nicht wirklich hilft, sein Fett zu verbrennen oder das man nicht nur durch Sport alleine etwas ändern kann. Ganzköperübungen sind ein Geheimnis mit dem man einen tollen Bauch bekommen kann und wie mein Beispiel zeigt, haben sie auch wirklich geholfen, aber ich bleibe natürlich dran. Denn man weiß ja, dass auch Muskeln sich schnell wieder in Fett wandeln können, wenn man nicht im Training bleibt. Was aber richtig genial ist, ich muss nicht mehr am Abend hungern, weil ich von dieser Webseite und dem Buch gelernt habe, wie ich trotzdem am Abend was leckeres essen kann, ohne dass es mir wieder neues Fett auf den Hüften beschert.

Ich kann mich nur wiederholen: Es ist mehr als empfehlenswert und darum sollte man nicht lange zögern und sich das FettVerbrennungsOfen Ebook besorgen und sich von den Inhalten überraschen lassen, was es noch alles zu bieten hat. Ich bin mir sicher, dass weder Frau noch Mann dies bereuen werden! Eher im Gegenteil, weiß man erst einmal worum es geht, wird man dieses Ebook selbst empfehlen wollen.

Wer Lust auf mehr bekommen hat, darf für weitere Informationen hier klicken:

FettVerbrennungsOfen für 60 Tage unverbindlich testen

Wer keine Lust hat sich für das kostenlose Ebook mit 30 Seiten in die Newsletter-Liste einzutragen, kann es auch hier downloaden:

7 Geheimnisse der dauerhaften Fettverbrennung und Fitness

Muskelmasse aufbauen und gleichzeitig Fett abbauen?

Muskelmasse aufbauen und Fett abbauenJeder Mensch, ob nun Frau oder Mann, der vor hat Muskelmasse aufzubauen und Fett abbauen möchte, will ein athletisches Aussehen bekommen. Dies ist in der heutigen Zeit so wichtig wie noch nie, denn überall wird Schönheit groß geschrieben und dazu gehören auch schlanke Menschen. Dickere Personen geraten schnell ins Abseits, ob im Beruf oder Privatleben, weil sie einfach nicht der allgemeinen Norm entsprechen. Somit kann man es also niemanden verdenken, dass er schnell sein Fett abbauen möchte und dafür Muskelmasse aufbauen will. Immerhin ist der ganze Körper so schön straff. Manchen Personen reicht es auch, wenn sie nur ihr Körpergewicht reduzieren, sie wollen nicht unbedingt sichtbare Muskeln erhalten.

Muskelmasse aufzubauen ist schon einmal gar nicht so verkehrt, weiß man doch, dass die Fettverbrennung in den Muskeln stattfindet, also müssen diese auch gefordert werden. Je mehr Muskeln ein Mensch hat, desto mehr Fett wird er auch abbauen. Immerhin ist es ja so, dass durch den Muskelaufbau auch der Kalorienbedarf steigt und wenn man nicht zu viel fettiges und süßes ist, kann der Körper nur auf das Fett zugreifen. Es wird abgebaut! Dies bedeutet aber nun nicht, dass man sich richtige Muskeln wie ein Bodybuilder angedeihen muss, es reicht auch das normale Muskeltraining. Denn um Muskeln wie ein Bodybuilder zu erhalten, müsste man viele Stunden in der Woche trainieren. Von daher brauchen also gerade Frauen keine Angst vor dem Muskelaufbau haben, weil sie denken, dass sie hinterher eher wie ein Mann aussehen.

Schade ist eben, dass viele Frauen genau davor Angst haben und nicht den Muskelaufbau nutzen, um das Fett abbauen zu können. Oder aber auch viele Menschen andere Sportarten wählen und sich wundern, warum das mit dem Fett abbauen nicht klappt. Die Gründe hierfür sind auch schon klar und ein wenig verständlich aber der falsche Weg. Man möchte im Grunde schnell Erfolg sehen, stellt sich jeden Tag auf die Waage und freut sich sogar über 200 Gramm die man weniger wiegt. Ist aber auch verärgert, wenn das Gewicht in die Höhe schnellt. Mit dem Muskelaufbau und der richtigen Ernährung wird dies nicht passieren. Aber man wird die Erfolge auch nicht unbedingt auf der Waage erkennen können, denn auch Muskeln haben ihr Gewicht. Es ist sogar belegt, dass Muskeln das Doppelte wiegen als das gute Fett auf den Rippen. Daher bringt es gar nichts, ständig auf die Waage zu steigen, man sollte sich dann eher auf sein Auge beschränken und das bekommt schon nach wenigen Wochen die Bestätigung, dass sich Muskeln aufbauen, die Haut straffer wird und das Fett abgebaut wird. Man kann aber auch eine Waage mit Körperfettanzeige kaufen, auch diese wird den Erfolg recht schnell präsentieren können.

Warum der Muskelaufbau zum Fett abbauen wichtig ist:

Warum man gerade den Muskelaufbau wählen sollte um Fett abbauen zu können, liegt auf der Hand. Denn nur mit dem Muskelaufbau schafft man es, langfristig den Fettabbau zu fördern. Ist erst einmal Muskelmasse da und man ernährt sich vernünftig, wird immer Fett verbrannt, also abgebaut.

Man muss ungemein aufpassen, dass man durch das Training nicht mehr isst, dann wird man auch automatisch abnehmen. Ebenso muss man darauf achten, dass man das Training nicht ganz einstellt. Man muss, wenn man seine Wunschfigur hat, zwar nicht mehr ganz so hart trainieren, sollte es aber auf jeden Fall beibehalten. Denn leider ist es so, dass Muskeln auch wieder schwinden können und der Körper dann wieder mit dem Fett abbauen aussetzt.

Wie man den Muskelaufbau angeht, so dass man Fett abbauen kann und einen flachen Bauch bekommt

Fett abbauen durch MuskelaufbauEs gibt viele Männer und Frauen die alles versuchen, um endlich einen Muskelaufbau zu erreichen und damit auch das Fett abbauen können und ihren flachen Bauch bekommen, von dem sie so lange träumen. Dafür gibt es natürlich die verschiedensten Methoden und jeder Mensch muss schauen, was für ihn das Beste ist.

Der Muskelaufbau unterliegt vielen Regeln und auch Vorurteilen, was man wissen muss, damit das Training auch erfolgreich sein kann. So gehen gerade Männer ins Fitnessstudio und mühen sich dort ab, das jeden Tag und viele Stunden. Das ist aber leider nicht der richtige Weg, um zu einem flachen Bauch zu gelangen. Frauen hingegen sind schon etwas fauler und machen zu wenig für den flachen Bauch.

Grundsätzlich muss man erst einmal wissen, dass man einen flachen Bauch nur dann bekommt, wenn die Muskulatur gekräftigt wird und das Fettgewebe abgebaut wird. Man muss seinem Körper eine verringerte Energiezufuhr zukommen lassen, aber dabei auch beachten, dass man nicht nur Kohlenhydrate benötigt, sondern auch Obst und Gemüse. Dazu die richtigen Übungen und schon bald kann man sich über die ersten Erfolge freuen.

Noch einmal zu dem täglichen Training: Man darf nicht jeden Tag trainieren, denn dann hat man ein Übertraining, was sehr belastend ist. Somit steigt das Leistungsniveau nicht mehr, sondern es sinkt. Man muss also auf jeden Fall Pausen einlegen, damit der Körper sich ausruhen kann und wieder zu Kräften kommt. Außerdem wird der Körper durch ständiges Training geschwächt und wenn man die Regenerationszeiten zu kurz hält, kann es zu schwerwiegenden Verletzungen kommen. Was aber noch wichtig ist: Die Muskeln bauen sich nicht beim Training auf, sondern erst in der Erholungsphase. Gerade Ärzte und Trainer raten deshalb dazu, nach jedem Training mindestens einen Tag Pause zu machen. Weiterhin soll man beim Krafttraining um Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen, nicht immer zu viele Wiederholungen. Alle Übungen sollte nicht bis zur Erschöpfung betrieben werden, sondern nur so lange, bis man ein leichtes Brennen in den Muskelgruppen spürt. Wenn dies erreicht ist, sollte das Training auch schon gestoppt werden. Manche Männer und Frauen werden enttäuscht von diesen Worten sein, aber ein flacher Bauch braucht seine Zeit, ebenso wie Muskeln an den verschiedensten Körperteilen. Mit dem Brennen hat man den lokalen Erschöpfungszustand erreicht und genau den braucht man für den Muskelaufbau.

Vor allem sollte man den Muskelaufbau nicht zu schnell und hektisch angehen. Die Übungen wirken viel besser, wenn sie langsam ausgeführt werden. Bei recht vielen Übungen reichten schon 10-20 langsame Wiederholungen. Sollte die lokale Erschöpfung dann noch nicht eingetreten sein, muss man nicht die Wiederholungen erhöhen, sondern sollte erst einmal sein Tempo verringert. Nur wenn dies nichts bringt, kann man mehrere Wiederholen durchführen.

Auch bekommt man keinen flachen Bauch, nur weil man sofort zu höheren Gewichten greift. Das denken viele Menschen, aber es ist nicht stimmig. Man sollte mit wenig Gewicht beginnen und die Übungen langsam ausführen. So bietet man seinem Körper einen Gelenkschutz und man erreicht recht leicht die lokale Erschöpfung.

Fett abbauen durch Crash-Diätien?

Gerade für Frauen gilt vor allem, dass sie nicht Fett abbauen und einen flachen Bauch bekommen, nur weil sie eine Crash-Diät durchführen. Dies ist ebenso ein recht großer Irrtum. Diese Diäten tragen eher dazu bei, dass man das schlaffe Gewebe behält und zwar dünner wird, aber wenn man mit der Diät aufhört, wird man einen Jo-Jo Effekt erleiden und recht schnell wieder alle verlorene Kilos auf den Rippen haben. Viel wichtiger ist es, den Körper zu trainieren und zwar wie oben beschrieben und dazu seine Ernährungsgewohnheiten zu verändern. Man sollte gesund essen und dafür kann man auch gerne einen Ernährungsberater aufsuchen. Dieser zeigt nur zu gerne auf, wie man sich gesund ernährt und zwar so, dass man auch nicht wieder so schnell zunehmen wird. Was ebenso nicht außer Acht gelassen werden darf ist die Tatsache, dass man mit der Crash-Diät einen Abbau von Muskelmasse provoziert und das ist ja genau das, was man nicht will.

Ob nun Frau oder Mann, wenn man sich an diese Tipps hält, wird man dabei zusehen können, wie sich der Körper verändert und der Bauch flacher wird. Man wird stolz auf das Ergebnis sein und muss sich dafür noch nicht einmal so verausgaben, wie man es vielleicht gedacht hat. Wenn man sein Ziel erreicht hat, darf man natürlich nicht einfach wieder so weitermachen wie vorher, denn ansonsten hat man auch bald wieder seinen alten Bauch zurück.

Fett abbauen durch Muskelaufbau ist ein excellenter und effektiver Weg, um zu seiner Traumfigur und einem flachen Bauch zu gelangen!