Die richtige Ernährung für den Muskelaufbau

Muskelmasse aufbauen ist der ideale Weg zum Fett abbauen. Jeder Kraftsportler muss sich auch automatisch um seine Ernährung kümmern. Denn durch Training alleine wachsen die Muskeln nicht. Man muss gelegentliche Pausen einlegen, man muss genügend trinken und schlafen und aber auch sich perfekt ernähren. Wenn all diese Regeln eingehalten werden, dann werden auch die Muskeln wachsen.

Wenn man in einem Studio trainiert, hat man einen Trainer an seiner Seite, der auch nur zu gerne einen Ernährungsplan aufstellt. Wenn man aber zu Hause trainiert, muss man sich selbst um die richtige Ernährung kümmern, damit die Muskeln wachsen können. Also gilt es als erstes, sich einen entsprechenden Ernährungsplan aufzustellen. Dies kann man eigenständig tun, einen Ernährungsberater aufsuchen oder auch den eigenen Arzt fragen. Wichtig ist nur, dass man dies auch tut, denn die Energie die der Körper braucht, kommt nun einmal aus der Nahrung. Und bei dem Krafttraining braucht es die richtige Ernährung für den Muskelaufbau. Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Fett und Vitamine sind ein Muss, wenn es um die gesunde Ernährung neben dem Sport geht.

Richtige Ernährung für den MuskelaufbauBei einer normalen Diät ist die Ernährung schon wichtig, bei dem Kraftsport aber gleich doppelt so wichtig, da ja der Muskelaufbau trainiert werden soll. Die richtige Ernährung für den Muskelaufbau sollte auf jeden Fall Geflügel, Fisch, Hülsenfrüchte, Soja- und auch Milchprodukte beinhalten. Gerade Milchprodukte enthalten viel Kalzium, was nicht nur für die Muskeln von Wichtigkeit ist, sondern auch für die Knochen. Kalzium ist dafür bekannt, dass es Osteoporose im Alter vorbeugen kann, wenn man es regelmäßig zu sich nimmt.

Wer sich dem Krafttraining widmet und sich Gedanken um die richtige Ernährung für den Muskelaufbau macht, der muss wissen, dass mit jedem Kilogramm Muskulatur auch der Energieverbrauch des Körpers wächst. Denn Muskeln verbrauchen Kalorien, sogar dann wenn man nicht trainiert. Nun darf man natürlich nicht einfach Kalorien ohne Ende verspeisen, sondern man muss auf die richtige Ernährung achten und auch um die ausreichende Versorgung durch Flüssigkeit. Man sollte generell bei Kraftsport mindestens 3 Liter trinken, am besten Wasser, Tees oder Fruchtschorlen. Von einem Arzt oder Ernährungsberater kann man sich ausrechnen lassen, wie viele Kalorien am Tage man braucht, wenn man sich dem Kraftsport widmet. Dies kann sich immer wieder verändern, daher muss man sein Gewicht, die Muskeln und die Ernährung immer im Auge behalten und dies auch am besten notieren.

Wie man sieht, ist es nicht gerade leicht, einfach für sich selbst einen Ernährungsplan aufzustellen. Hilfe sollte man auf jeden Fall in Anspruch nehmen, denn es wäre ja schade, wenn man nicht die richtige Ernährung für den Muskelaufbau wählt und deshalb viel zu wenige Muskeln aufbauen würde. Der Ernährungsberater kostet natürlich etwas mehr Geld, als wenn man einfach zu seinem Arzt geht.

Allerdings kann auch dieser als Privatpatient recht kostspielig werden. Von daher lohnt es sich zu überlegen, wo man denn nun am besten aufgehoben fühlt und wo man sich auch verspricht, die passenden Informationen zu erhalten. Man kann auch nicht einfach den Ernährungsplan eines anderen Sportlers für sich nutzen, denn jeder Mensch hat einen anderen Verbrauch. Somit würde man sich also nicht unbedingt korrekt ernähren, was aber ein Muss ist!!

Einen idealen, kostengünstigen Ratgeber finden Sie mit dem FettVerbrennungsofen, den ich hier für Sie getestet habe: FVO FettVerbrennungsofen im Test

Tagged with:

Filed under: Fett Abbauen

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!